Aktualisiert am 21. September 2017

Hier gibt es mehr zu sehen von Rolex. Er hat eine Facebookseite, auf der alle Fortschritte zu sehen sind. Hier findet Ihr auch Trainingsvideos etc., die wir hier nicht alle einstellen können:

https://www.facebook.com/RolexDHK1/?fref=ts

Die Rehabilitation von Rolex wird von uns mit finanziert. Dafür brauchen wir Unterstützung und Hilfe. Bitte spendet für den Bub, damit er eine Chance hat!

HOFFNUNG für ROLEX...

Rolex ist der erste "Patient" in unserem geplanten DHK Reha-Zentrum in Moers. Dieses Projekt der Hundeschule DHK "Hör auf Deinen Hund" ist in enger Zusammenarbeit mit dem TS Pitbull Stafford & Co - Germany (Animal Welfare) entstanden und soll Hunden, die aufgrund ihrer Gefährlichkeit nicht vermittelbar sind, eine Chance auf ein zuhause geben. Den zukünftigen vierbeinigen "Patienten" des DHK Reha-Zentrums wird täglich ein Trainerteam zur Verfügung stehen, welches unter der Leitung von Christian und Eva Hackl, den Hunden therapeutische Ansätze zur Bewältigung der jeweiligen Verhaltensauffälligkeiten bieten.

ROLEX ist ein 4-jähriger Cane-Corso Mix, der seit dem tragischen Tod seiner jungen Halterin im Juni 2015 bei deren Eltern lebte. Aufgrund seiner ausgeprägten Selbstschutzaggression konnte er dort lediglich über ein "Klappensystem" gehalten werden.

Aufgrund seiner aktuellen Gefährlichkeit drohte Rolex die Euthanasie, deshalb blieb uns nichts anderes übrig, als schnell zu handeln und Rolex zu uns zu überführen. Der Tierschutzverein Pit Staff und Co in Köln nahm sich Rolex an. Da das Tierheim in Köln aber schon voll belegt ist, kann ihm dort nicht die Möglichkeit auf einen Platz oder tägliches Training gegeben werden. Deshalb war die einzige Lösung, Rolex schon vor Eröffnung unseres Reha-Zentrums zu uns nach Moers zu holen.

Heute, am 10.06.2016 konnten wir Rolex mit vereinten Kräften aus seiner derzeitigen Situation befreien und ihn zu uns nach Moers holen. Das hiesige Tierheim unterstützt uns, solange wir kein geeignetes Gelände für unser Reha-Zentrum gefunden haben und stellt uns für Rolex einen Zwinger mit angeschlossener Freifläche zur Verfügung. Dies kann jedoch nur über Spendengelder und Patenschaften finanziert werden, die über den Verein Pit Staff und Co abgewickelt werden.

Jetzt wird Rolex von unserem Trainerteam der Hundeschule DHK betreut und wir können täglich mit ihm trainieren. Nur so besteht Hoffnung, Rolex den Weg in ein neues Leben zu ermöglichen.

Einen herzlichen Dank an alle Helfer, die dabei waren als wir Rolex in sein neues, vorläufiges Heim überführen konnten, sowie an das Tierheim Moers für ihre Unterstützung. Und dann noch einen riesen Dank an das tolle Team von Pit Staff und Co in Köln. Ohne Euren Einsatz wäre das Projekt "DHK Reha-Zentrum" nicht möglich!









Tag 1: Mit Speck fängt man bekanntlich Mäuse!

Heute war für Rolex der erste Tag in seinem neuen Heim. Für ihn ist es besonders spannend zu beobachten, wie um ihn herum das tägliche Leben stattfindet. So viele Eindrücke, die auf ihn einprallen. Schließlich hatte er bereits über ein Jahr keine Chance mehr, Menschen oder Hunde in seiner Umwelt zu beobachten.

Über unsere Besuche freute er sich zu Anfang nicht grade. Aber wie sagt man so schön: "Mit Speck fängt man Mäuse". Die kleinen Frikadellen, die wir ihm mitgebracht hatten, lassen ihn seine anfängliche Skepsis einigermaßen vergessen.
Es liegt noch viel Arbeit vor uns! Nun liegt unsere Priorität erstmal darin, sein Vertrauen zu gewinnen.

Wir werden weiter über das Training berichten.
Euer Team der Hundeschule DHK




Trainingstagebuch - 13. Juni 2016

Wie versprochen möchten wir Euch hier eine kurze Zusammenfassung zu den ersten paar Tagen geben, seitdem Rolex sich in unserem DHK Reha-Zentrum befindet.

Das erste Trainings-Wochenende liegt nun hinter uns. Das Vertrauen wächst langsam und wir finden einen Zugang zu ihm. Er zeigt noch immer zwischendurch starke Angriffstendenzen, verrät jedoch auch, dass er im Inneren ein wahnsinnig verängstigter Kerl ist, der einfach nie gelernt hat, anders mit dem Konflikt umzugehen.

Nichts destrotrotz darf man nicht vergessen, dass es sich hier um einen derzeit gefährlichen Hund handelt. Es liegt also noch ein weiter Weg vor uns.

In dem Video kann man schön sehen, dass man Aggression niemals durch Gegegenaggression abstellen kann. Der Therapieansatz bei einem verstärkten Aggresssionsverhalten, wie Rolex es zeigt, funktioniert nur über eine herzliche und positive Habituationsmaßnahme.

Wir werden Euch auch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Euer Team der Hundeschule DHK in Moers und TS Pit-Staff und Co. Köln e. V.

Trainingstagebuch 2 - wir berichten weiter! - 21. Juni 2016


In den letzten elf Tagen konnten wir einige Fortschritte im Training mit Rolex machen. So kann Christian ihn mittlerweile streicheln, wir haben seine Lieblingsbeschäftigung gefunden und das Vertrauen wächst von Tag zu Tag.

Aber es gab auch einige Rückschläge. Rolex reagiert noch immer aggressiv, wenn Fremde zu ihm kommen. Somit werden wir ab sofort wann immer möglich, viele fremde Besucher mit zu ihm bringen.

Außerdem reagiert er mit starkem Aggressionsverhalten, wenn man ihn an bestimmten Stellen berührt und schlackert häufig mit seinen Ohren. Als nächstes werden wir ihn also ausführlich veterinärmedizinisch untersuchen lassen.

Wir werden Euch auch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Euer Team der Hundeschule DHK in Moers und TS Pit-Staff und Co. Köln e. V.

https://www.facebook.com/RolexDHK1/?fref=tshttps://www.facebook.com/RolexDHK1/?fref=ts

Trainingstagebuch - Weitere kleine Fortschritte - 09. Juli 2016


Mittlerweile können wir Rolex an immer mehr Stellen berühren und das Vertrauen wächst jeden Tag ein wenig weiter. Auch die Handfütterung ist inzwischen problemlos möglich.

Nächste Woche werden wir wieder ausführlich über die weiteren Fortschritte im Training mit Rolex berichten. Ihr könnt Euch auf ein weiteres Video-Tagebuch freuen!

Euer Team der Hundeschule DHK in Moers und TS Pit-Staff und Co. Köln e. V.

"Versuche nicht mehr als kleine Schritte auf ein Mal, aber versuche sie jeden Tag, und du wirst sehen, welch großen Fortschritt du machst." - Pavel Kosorin, tschechischer Schriftsteller




Trainingstagebuch 3 - Das Training geht weiter! - 13. Juli 2016

Rolex befindet sich nun seit 33 Tagen in unserem DHK Reha-Zentrum in Moers. Um besser mit ihm arbeiten und zudem das raus- und reinschicken in den Zwinger trainieren zu können, haben wir den Außenbereich des Zwingers erweitert. Wie sehr Rolex seinen neuen Auslauf genießt, seht ihr in unserem dritten Video-Tagebuch.

Für Unterkunft und Verpflegung von Rolex sind wir auf Spenden angewiesen. Es ist auch möglich, durch eine monatliche kleine Spende eine Patenschaft für Rolex zu übernehmen. Weitere Informationen und die Möglichkeit uns und unsere Arbeit zu unterstützen, findet Ihr hier:
http://www.pit-staff.de/Rolex.html

Wir werden auch weiterhin über die nächsten Trainingsschritte berichten!

Euer Team der Hundeschule DHK in Moers und TS Pitbull Stafford und Co. Köln e. V.

https://www.facebook.com/RolexDHK1/?fref=ts

Trainingstagebuch 4

****BITTE DEN TEXT LESEN****

In den letzten Tagen mussten wir leider feststellen, dass es egal ist, was man macht, es wird immer jemanden geben, der deine Arbeit und deine Absichten schlecht macht...

Wir haben Rolex mit Hilfe des Vereins Pitbull Stafford & Co. zu uns geholt, damit wir ihm eine Chance auf ein Leben geben konnten! Er lebt! Alleine diese Tatsache zeigt doch schon, dass es die richtige Entscheidung war... Dass die Arbeit mit ihm nicht immer leicht wird und es nicht jeden Tag nur positives darüber zu berichten geben wird, das war uns klar. Wir arbeiten mit einem Lebewesen! Und zwar mit einem, das leider durch schreckliche und traurige Schicksalsschläge und Umstände in der Vergangenheit viel Negatives erfahren musste. Aber anscheinend gibt es immer wieder Menschen, denen genau dieser Umstand nicht klar ist. Die zu allem etwas zu sagen haben und meinen, wir würden zu langsam im Training voran kommen! Diesen Menschen können wir nur eins sagen:

Wir sind von unserem Training vollkommen überzeugt und finden die Erfolge, die wir bis jetzt erzielen konnten beeindruckend, denn uns war und ist es an erster Stelle am Wichtigsten, Rolex weder zu bedrängen noch zu unterdrücken: Wir wollen sein Vertrauen aufbauen, ihm die Sicherheit und den Halt wiedergeben, die er leider verloren hat und ihm dann gemeinsam auf den Weg bringen und ihm zeigen, dass Menschen für ihn keine Bedrohung darstellen.

Aber hierfür - für diese wichtige VERTRAUENSARBEIT - benötigt man Zeit und Geduld. Und die geben wir ihm und uns! Mittlerweile, nach etwas über 2 Monaten Training, ist es uns möglich, ihn überall anzufassen, ihn zu streicheln, mit ihm zu spielen, er freut sich überschwänglich, wenn wir zu ihm kommen, ja er hat das Vertrauen langsam gefunden und damit ist der erste große Baustein genommen. Erst jetzt geht es ans eigentliche Training. Und auch hier lassen wir ihm die Zeit, die er braucht. Derzeit arbeiten wir an der Konditionierung des Maulkorbs und auch das funktioniert. Nach ca. 2 Wochen Gegenkonditionierungstraining können wir ihm den Maulkorb aufziehen und zwar mit einer positiven Erwartungshaltung seinerseits! - Und genau so sollte es unserer Meinung nach sein!

Wer jedoch immer noch anderer Meinung ist, wer meint, er könne eh alles besser und dass wir zu langsam mit unserer Arbeit vorgehen, den laden wir hiermit ganz herzlich ein, uns zu besuchen!

Komm vorbei! Zeig uns dein geniales Trainingskonzept, geh in den Zwinger, leine Rolex an oder setze ihm den Maulkorb auf. Also bitte, wer es besser weiß, der soll sich bitte PERSÖNLICH bei uns melden, nicht über Dritte, nicht über die Presse, nicht versteckt hinter bürokratischen Einrichtungen: Meldet Euch und ihr seit herzlich eingeladen!!!!!

So, genug der Worte: Nichtsdestotrotz möchten wir Euch das nächste Trainingstagebuch nicht vorenthalten. Hier seht ihr das Training mit dem Maulkorb.

Euer Team der Hundeschule DHK in Moers
in Zusammenarbeit mit TS Pitbull Stafford & Co - Germany (Animal Welfare)

Trainingstagebuch 5

Hier möchten wir Euch mal wieder einen kleinen Einblick in unser Training mit Rolex geben. Den Maulkorb zieht er schon gerne an und hält ihn auch einige Zeit auf. Außerdem spielen wir gemeinsam auf der Wiese. Viel Spaß beim gucken!

Euer Team der Hundeschule DHK "Hör auf Deinen Hund" und TS Pitbull Stafford & Co - Germany (Animal Welfare)

Für Unterkunft und Verpflegung von Rolex sind wir auf Spenden angewiesen. Es ist auch möglich, durch eine monatliche kleine Spende eine Patenschaft für Rolex zu übernehmen.


Rolex zieht um!


Derzeit befindet sich Rolex in einem Bereich des Tierheim Moers, welchen wir aufgrund der Dringlichkeit im Juni spontan anmieten konnten. Zum Ende des Monats läuft dieser Mietvertrag jedoch leider aus. Aufgrund der bevorstehenden Umbauarbeiten im Tierheim war es hier leider nicht möglich, den Vertrag weiter zu verlängern. Wir möchten uns jedoch ganz herzlich beim Vorstand und dem tollen Team des Tierheims bedanken, dass diese uns im Juni so spontan geholfen, uns unterstützt und uns die Möglichkeit zur Unterbringung von Rolex gegeben haben. Vielen Dank!

Jetzt standen wir jedoch in den vergangenen Wochen vor dem nächsten Problem: Wohin mit Rolex???

Im Tierheim von TS Pitbull Stafford & Co - Germany (Animal Welfare) ist leider derzeit kein Platz und deshalb gibt es hier definitiv keine Unterbringungsmöglichkeit. Außerdem wollten wir natürlich nach Möglichkeit auch weiterhin in der näheren Umgebung bleiben, damit wir weiter mit Rolex trainieren können.

Nach langem Suchen haben wir jetzt eine tolle neue Unterbringung für Rolex gefunden. Derzeit wird hier ein großer Zwinger mit wunderschönem, weitläufigen Außenbereich für ihn gebaut und wir möchten uns schon einmal bei allen helfenden Händen bedanken.

So ein Zwingerbau ist jedoch neben viel Arbeit auch mit hohen Kosten verbunden. Über Spenden würden wir uns deshalb sehr freuen.

Über die Internetseite www.pit-staff.de ist es auch möglich eine Patenschaft für Rolex zu übernehmen. Mit einem kleinen monatlichen Beitrag könntet Ihr uns hier schon sehr helfen und unsere Arbeit unterstützten!

Selbstverständlich werden wir auch weiterhin über das Training berichten und sobald das "neue Zuhause" von Rolex fertig ist, bekommt ihr selbstverständlich wieder viele Bilder und Videos zu sehen.

Euer Team der Hundeschule DHK in Moers und des Tierschutzvereins Pitbul Stafford & Co. Köln e. V.


Videotagebuch - Der Umbau ist fast fertig!


Wie wir schon berichtet haben, muss Rolex umziehen. Doch bevor dies möglich ist, mussten wir ein komplett neues Hundehaus bauen und den Außenbereich ebnen und entsprechend einrichten und erschließen.

Obwohl unser Mietvertrag im Tierheim Moers schon zum Ende Oktober auslief, kamen der Vorstand und das Team des Tierheims uns entgegen, sodass wir noch bis zur Fertigstellung des neuen Geländes weiter im Tierheim bleiben dürfen.

Nach viel getaner Arbeit - Maurerarbeiten, Strom, Fußbodenheizung, Fliesen verlegen und vielem mehr - sind die Arbeiten am Hundehaus jetzt abgeschlossen und auch der Außenbereich muss nur noch umzäunt werden. Wir hoffen, dass Rolex bis Ende November in sein "neues Zuhause" einziehen kann.

Wir werden Euch selbstverständlich auch weiterhin berichten!

Euer Team der Hundeschule DHK in Moers


Trainingstagebuch 6

Unser Training hat sich ausgezahlt. Nach vielen Wochen, in denen wir intensiv mit Rolex gearbeitet haben - vom Anfassen bis hin zum Anlegen von Halsband und Leine - konnten wir gestern zum ersten Mal mit ihm die Anlage verlassen und gemeinsam spazieren gehen. Sowohl für uns als auch für Rolex ging damit ein kleiner Traum in Erfüllung. Er genoss es in vollen Zügen!

Dies bestätigt uns noch einmal in unserer Arbeit. Mit Hunden wie Rolex kann man ausschließlich über Vertrauen und definitiv nicht über Druck oder Meideverhalten arbeiten. Wie man im Video schön sehen kann, ist es trotzdem möglich, ein Verhalten (wie das Abstreifen des Maulkorbs) zu unterbrechen. Ganz ohne Aggression - weder von unserer als auch von seiner Seite aus.

Wie das Training weiter geht? Jetzt steht erstmal der Umzug von Rolex vor der Türe und danach werden wir fleißig weitertrainieren, damit er irgendwann Hoffnung auf ein eigenes Zuhause hat.

Euer Team der Hundeschule DHK "Hör auf Deinen Hund"