Ludwig

Unser Ludwig, ein ca. 3-jährigen Staff-Rüden (bereits kastriert).

Ludwig ist wirklich ein Goldschatz, man darf ihn nur nicht in die Enge treiben, ebensowenig durch ein Herunterrasseln von Befehlen außer Gefecht setzen. Gegenüber anderen Hunden bei uns auf dem Gelände bleibt er ganz cool. Zaun an Zaun mit unserer Junghundebande ist er der ruhende Pool. Einzige Ausnahme ist unser Pittbull Ronny. Die große Leidenschaft von Ludwig ist, ihn durch die Boxentür anzumachen.

Ansonsten ist Ludwig unwahrscheinlich clever. Wenn Ronny, der mehrere Boxen weiter hinten wohnt, zum Gassigehen raus geht, dann meldet sich Ludwig lautstark zu Wort. Dasselbe wenn er merkt, dass wir das Futter machen.

Wir haben jetzt angefangen, dass er sich seine Leckerlie suchen muss, das macht er richtig toll. Er geht super an der Leine, benimmt sich vorbildlich in den Außenzwingern. Trotzdem würde ich ihn nicht zu Kindern und zu Katzen vermitteln. Er braucht Menschen, die ihn verstehen, keinen Druck bei ihm aufbauen und ganz gechillt mit ihm durch den Tag gehen.

Super wäre für mich halt, wenn wir einen Interessenten finden können, der sich mit Ludwig zusammen auf den Wesenstest vorbereitet. Sollte dieser Wunsch nicht in Erfüllung gehen, werde ich Ludwig natürlich zum Wesenstest vorbereiten.

Zu seiner Vergangenheit;  Er wurde von seinem Herrchen in der Wohnung zurückgelassen, in der Hoffnung, dass die Freundin Ludwig weiterversorgt. Was aber nicht geschehen ist. Aufgrund dessen wurde Ludwig von der Stadt beschlagnahmt und ist seit Sommer 2018 bei uns im Tierheim. Er ist selbstverständlich stubenrein, ein absoluter Morgenmuffel und mag kein schlechtes Wetter. Wogegen er im Sommer das Wasser liebt, er kann es dann kaum erwarten bis der Wasserschlauch angeschlossen ist. Dann lässt er sich abduschen und kann stundenlang im Wasserbecken planschen. Anschließend legt er sich in die Sonne und döst vor sich hin. Eigentlich ein richtiger Genießerhund. Er ist wirklich zum Verlieben.

Kreistierschutzverein Tuttlingen e.V.

Birgit Ströhle (Vorstand)

<michael_stroehle@t-online.de>

Der Beitrag verfällt automatisch am 21.08.2019.