Ronja

Am 18.11.2010 ging unser Knuffelkopf Ronja über die Regenbogenbrücke.
Sie lebte wenigstens 1,5 Jahre in einem tollen Zuhause. Leb wohl, kleine Maus!

Charly

Am 17.11.2010 ging unser Charly über die Regenbogenbrücke. 6 Jahre hatte er ein wundervolles Leben bei seinen, ihn liebenden Menschen. Wir sind unendlich traurig… Du wirst unvergessen sein!

Jake

Jake war nur kurz bei uns. Er hatte bisher kein schönes Leben und wir wollten das es nun endlich für ihn besser wird….er bekam leider einen Bandscheibenvorfall und war plötzlich gelähmt. Wir konnte ihn nicht retten und zeigen was es heißt in einem schönen Zuhause mit seinen eigenen Menschen zu leben. Das macht uns tief traurig. Leb wohl, Knuffelkopf! (23. Oktober 2010)

Buddy

Am 29. Juni 2010 ging in aller Stille Buddy den Weg über die Regenbogenbrücke.
Es war nicht lange das Du Deine neue Familie genießen konntest, aber diese haben Dich jeden Tag geliebt!

Kleines Bärchen,
heute morgen ist deine Zeit gekommen um ins Regenbogenland zu gehen.
Du warst so ein einzigartiger Hund, dein Grinsegesicht hat sich ganz tief in unsere Herzen geschlichen.
Leider war nicht dein ganzes Leben so schön, aber wir haben alles versucht, damit du wenigstens deine letzte Zeit glücklich warst.
Wir wußten, dass du krank warst und wir wußten, dass deine Zeit bei uns nicht ewig dauern könnte, aber wir haben bis zuletzt gehofft, dass es noch nicht so weit ist.
Dein Herz aber konnte nicht mehr.
Ganz plötzlich warst du so langsam auf deinen heißgeliebten Spaziergängen und dein Herz schlug so schnell.
Wir haben probiert dir zu helfen, dein Herz noch mal zu stärken, aber so konnten wir dir nur ein paar weitere Tage schenken.
Tage, die wir mit Hoffen verbracht haben. Immer noch haben wir geglaubt, dass du das noch mal schaffen kannst, aber heute morgen hat dein Herz einfach aufgegeben.
Wir sind froh, dass du nicht erlöst werden musstest, denn so war es für dich schnell vorbei und du musstest keine Angst haben.
Du warst heute morgen noch so munter, hast wohl nicht geschlafen und freutest dich einen ganz ganz kurzen Spaziergang zu machen. Du solltest ja geschont werden. Alles hast du noch mal beschnüffelt und untersucht, so wie du es gerne getan hast.
Hätte ich gewußt, dass es unser letzter gemeinsamer Gang war, so hätte ich dir noch viel mehr Zeit beim Schnüffeln gegeben.
Ganz kurz nur habe ich mich von dir verabschiedet, wollte dich noch in Ruhe schlafen lassen aber du bist mir bis zur Tür gefolgt und hast mir nachgesehen.
Ich wusste nicht, dass wir uns nicht mehr wiedersehen sollten.
Du bist einfach so gegangen, hast dich noch so gefreut, als Mama aufgestanden ist.
Und dann hast du dreimal geröchelt und du warst schon unterwegs über die Regenbogenbrücke.

Kleiner süßer Buddy, du fehlst uns hier unten so sehr.
Ich kann es nicht glauben, dass unser süßes Grinsegesicht nicht mehr da sein soll.
Du hast uns soviel zum Lachen gebracht, hast alles für dich Neue so schnell gelernt und warst so ein toller Hund.
Wir werden dein Grinsen vermissen, deine elegante Art Pfötchen zu geben und vor allem deine wunderschönen treuen Augen.
Gerne hätten wir dir mehr Zeit geschenkt.
Ohne dich ist alles so leer und kalt hier.
Dein Platz wird nicht leer bleiben, irgendwann wird ein anderer alter Hund bei uns einziehen, aber du wirst niemals vergessen sein.
Dein Platz ist nun in unseren Herzen und da, wo du jetzt bist werden wir uns irgendwann wiedertreffen.
Mach’s gut mein Süßer und grüß mir Divchen und unseren Spike.

Du fehlst….
Hildegard, Peter, Anja und Oma

Paula

Paula (alias Gipsy) wurde 2008 von uns vermittelt.  Wir dachten, da sie schwer krank war, das sie nicht mehr lange leben würde. Zum Glück nahmen sie tolle Menschen bei sich auf und pflegten unsere Kuschelmaus. Sie hatte noch 2 schöne Jahre bei ihrer neuen Familie und ging leider im September den Weg über die Regenbogenbrücke. Schön das sie ein liebevolles Zuhause erleben durfte.

Linus

Vor kurzer Zeit ist Linus den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen….wir werden Dich in Gedanken behalten!

Günther

Günni ging vor wenigen Tagen (Dezember 2009) den Weg über die Regenbogenbrücke.

Du warst einer der ersten Vermittlungen von uns und hattest ein besonders tollpatschigen Charme! Wir werden Dich nie vergessen, kleiner Günni!

Billy

Kleiner Billy, Du warst gerade erst in Dein neues Zuhause umgezogen. Niemand konnte ahnen, was tief in Deiner Brust an Unheil schlummerte und zu Deinem Gehen führte. Leider hast Du nicht viel Zeit gehabt von Deinen neuen Menschen verkuschelt zu werden.

Mach es gut und grüße die Anderen hinter der Regenbogenbrücke! (25. November 2009)

Orka

Hey mein dicker Gremlin….

als ich Dich im Sommer 2004 kennen gelernt habe, musste ich erst ganz schön davon überzeugt werden, dass Du ein toller Kerl bist. Anfangs konnte und wollte ich das nämlich überhaupt nicht glauben. Und heute danke ich Eike und Jan, dass sie nicht locker gelassen habe…auch wenn Du natürlich selber die meiste Überzeugungsarbeit geleistet hast. Dich zu mir zu holen war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Auch wenn ich mir anfangs nicht im Traum vorstellen konnte, wie sehr Du mein Leben auf den Kopf stellen würdest.

Als ich Dich dann am 04.12.2004 im Alter von 10 Jahren endlich aus dem Tierheim zu mir geholt habe wusste ich, dass wir nicht mehr endlos viel Zeit miteinander haben werden und trotzdem kam der Zeitpunkt zu schnell und zu plötzlich. Der Tierarzt hat Dir damals aufgrund diverser Krankheiten noch ein gutes Jahr gegeben…. Insgesamt warst Du jetzt fast 5 Jahre bei mir… Ich hätte den Zeitpunkt gerne noch weiter nach hinten geschoben und noch gerne viele weitere Jahre mit Dir verbracht.

Ich kann gar nicht mehr zählen wie viele Nerven Du mich oft in der Zeit gekostet hast, weil Du mal wieder die Reste im Mülleimer lecker fandest, den Inhalt meiner Schränke erkunden musstest oder einfach nur probieren musstest, wie ein neues Möbelstück schmeckt. Und dann hast Du mich auch noch angesehen, als könntest du kein Wässerchen trüben. Doch das war alles nichts im Vergleich zu dem was Du mir jeden Tag an Liebe und Zuneigung gegeben hast. Ich würde jeden dreckigen Teppich und jedes zerbissene Möbelstück mit einem Lächeln hinnehmen, wenn Du dafür abends noch neben mir auf meiner Couch liegen würdest.

Am 25.10.2009 war unsere gemeinsame Zeit vorbei. Du musstest aufgrund eines Tumors den Weg über die Regenbogenbrücke gehen.

Ich bin wahnsinnig dankbar dafür, dass Du mich so oft zum Lachen gebracht und mir so viele schöne Momente geschenkt hast.

Du fehlst mir so unendlich, Dicker….

Den Garten, in dem Du noch lange toben und in der Sonne faulenzen solltest, konntest Du leider nicht mehr richtig erleben….dort hast du nun Deine letzte Ruhe gefunden.

“Niemals geht man so ganz… Irgendwas von Dir bleibt hier… es hat seinen Platz immer bei mir”

Ich hoffe es geht Dir gut da wo Du jetzt bist. Ich liebe Dich, meine dicke Knutschkugel und werde Dich nie vergessen!

Deine Sandra

Finchen

Finchen, Du warst tapfer und hast lange gekämpft. Wir hoffen das Du es nun besser hast, dort wo Du bist.
Bei uns wurdest Du geliebt und angenommen……Mach es gut hinter der Regenbogenbrücke (06.05.2009)